Geldcast — der Geldpodcast Folge 13

Katha­ri­na Uter­möhl ist EZB-Wat­che­rin bei der Alli­anz Ver­si­che­rung in Köln. Als das deut­sche Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richts (BVerfG) im Mai 2020 eine Kom­pe­tenz­über­schrei­tung der EZB fest­stell­te, dach­te sie nur: “Oh Gott, jetzt nicht auch noch das!” Uter­möhl kri­ti­siert im Geld­cast die Ent­schei­dung des Gerichts scharf. Sie sagt: “Das Urteil des BVerfG zeigt ein ver­al­te­tes Geld­po­li­tik-Ver­ständ­nis.” Bereits lie­gen wei­te­re Kla­gen gegen die EZB vor.

Was wür­de pas­sie­ren, wenn eine die­ser Kla­gen gut­ge­heis­sen wür­den? “Dann wären stei­gen­de Zin­sen in den Peri­phe­rie­län­dern wahr­schein­lich”, so die EZB-Exper­tin Utermöhl.

Das Gespräch führt Fabio Canetg, Geldöko­nom und Wirtschaftsjournalist.

Der Geld­cast
Die Schwei­ze­ri­sche Natio­nal­bank (SNB) ist eine der mäch­tigs­ten Insti­tu­tio­nen der Schweiz. Wirt­schafts­jour­na­list und Geldöko­nom Fabio Canetg spricht mit sei­nen Gäs­ten aus Wis­sen­schaft und Pra­xis über die aktu­el­le Geld­po­li­tik und deren Folgen. 

Erst­ver­öf­fent­li­chung: 14. Juni 2021 auf swiss­in­fo.


Bild: Pixabay
Print Friendly, PDF & Email