Macht und Ohnmacht des Parlaments – Buchvernissage am 20. September 2018

Heu­te, 170 Jah­re nach der Grün­dung des Bun­des­staats, ste­hen die Schwei­zer Par­la­men­te vor gros­sen Her­aus­for­de­run­gen. Ange­sichts des­sen stellt sich die Fra­ge, ob die Schwei­zer Par­la­men­te ihre Kern­auf­ga­ben der Rechts­set­zung, Wahl, Kon­trol­le und Reprä­sen­ta­ti­on wei­ter­hin erfül­len kön­nen.

Über wie viel Macht ver­fügt die Volks­ver­tre­tung im Ver­hält­nis zu ande­ren poli­ti­schen Akteu­ren heu­te noch? Oder gerät sie ange­sichts einer domi­nie­ren­den Exe­ku­ti­ve sowie der Media­ti­sie­rung und Inter­na­tio­na­li­sie­rung poli­ti­scher Pro­zes­se zuneh­mend unter Druck? Auf die­se und wei­te­re Fra­gen geben aus­ge­wie­se­ne Politikwissenschaftler*innen im Ende Sep­tem­ber erschei­nen­den Buch Ant­wort.

Das Werk mit dem Titel “Das Par­la­ment in der Schweiz. Macht und Ohn­macht der Volks­ver­tre­tung”, her­aus­ge­ge­ben von NZZ Libro, ist die ers­te Über­sicht und Bestands­auf­nah­me zu den Par­la­men­ten seit über 25 Jah­ren. Am Buch haben rund zwan­zig aus­ge­wie­sen­de Exper­tin­nen und Exper­ten der Schwe­ri­zer Par­la­ments­for­schung mit­ge­wirkt und in vier­zehn ein­zel­nen Kapi­teln aktu­el­le Fra­gen unter­sucht. Her­aus­ge­ber ist Prof. Dr. Adri­an Vat­ter, Direk­tor am Insti­tut für Poli­tik­wis­sen­schaft der Uni­ver­si­tät Bern.

Anläss­lich der Buch­ver­nis­sa­ge fin­det am 20. Sep­tem­ber 2018 um 18.30h im Polit-Forum Käfig­turm Bern ein Podi­um mit Natio­nal­rä­tin Fla­via Was­ser­fal­len, Stän­de­rat Andrea Caro­ni und dem Her­aus­ge­ber des Buches statt. Mode­ra­ti­on: Sarah Bütiko­fer.

Hier geht’s zur Anmel­dung für die Ver­nis­sa­ge!

Nach Erschei­nen am 21. Sep­tem­ber wer­den aus­ge­wähl­te Kapi­tel im Rah­men einer Serie auf DeFac­to vor­ge­stellt:

 

Print Friendly, PDF & Email