Geldcast – Der Geldpolitik-Podcast, Folge 4

Patri­zia Lae­ri, ehe­ma­li­ge Chef­re­dak­to­rin von CNN Money Switz­er­land, spricht im swissinfo.ch Geld­cast über den hohen Män­ner­an­teil in der Füh­rungs­eta­ge der Schwei­ze­ri­schen Natio­nal­bank (SNB). Sie sagt: “Die Zah­len wei­sen klar dar­auf hin, dass es bei der SNB eine sys­te­ma­ti­sche Dis­kri­mi­nie­rung von Frau­en gibt.” 

Auch zur SNB-Anla­ge­po­li­tik fin­det die Wirt­schafts­jour­na­lis­tin deut­li­che Wor­te: “Die Natio­nal­bank inves­tiert unethisch”, so Lae­ri. Anla­gen in Öl- und Rüs­tungs­fir­men sind ihr ein Dorn im Auge. Lae­ri outet sich als Befür­wor­te­rin der Volks­in­itia­ti­ve “Für ein Ver­bot der Finan­zie­rung von Kriegs­ma­te­ri­al­pro­du­zen­ten”, die bald zur Abstim­mung kom­men wird.

Das Gespräch führt der Wirt­schafts­jour­na­list und Geldöko­nom Fabio Canetg


Erst­ver­öf­fent­li­chung: 1. Sep­tem­ber 2020 auf swiss­in­fo.

Print Friendly, PDF & Email