Wie eine Abgabe auf CO2 Anklang findet

CO2- und andere Lenkungsabgaben gelten als ein wirksames Mittel zur Erreichung umwelt- und klimapolitischer Ziele. Teile der Öffentlichkeit begegnen solchen Abgaben allerdings mit Skepsis. Eine Untersuchung im Auftrag des Bundesamts für Energie benennt nun Faktoren, die die Akzeptanz von Lenkungsabgaben beeinflussen.

Der „Fall Carlos“ als Kollateralschaden der politischen Polarisierung

Im März steht «Carlos» einmal mehr vor Gericht. Der schweizweit bekannte Straftäter muss sich wegen versuchter schwerer Körperverletzung verantworten. Der Fall «Carlos» ist nichts anderes als ein Kollateralschaden eines zunehmend polarisierten politischen Systems. Aufgrund einer beispiellosen Kampagne in Medien und Politik folgten politische Akteure einer Handlungslogik, die primär dazu diente, persönlichen Schaden abzuwenden statt die Vorgaben des Jugendstrafrechts umzusetzen. Eine bedenkliche Entwicklung in einer Demokratie.

Eduquer à la citoyenneté à l’ère de la multiculturalité

La citoyenneté est un statut juridique lié à la nationalité : est citoyen tout membre d’un Etat qui jouit des droits civils et politiques garantis par cet Etat, principalement le droit de vote et le droit d’éligibilité. Mais la citoyenneté renvoie aussi au principe d’une participation active de chaque individu à la vie de la société, indépendamment de sa nationalité et de l’éventuelle pluralité de ses appartenances.

Rechtspopulismus und Migration: Hunde, die bellen, beissen nicht?

Unermüdlich und sehr erfolgreich beackern rechtspopulistische Parteien das Thema Migration. Mit ihrer Agenda bestimmen sie vielerorts den Ton der öffentlichen Migrationsdebatte – so aktuell auch die SVP mit der Durchsetzungsinitiative. Doch welchen Niederschlag finden rechtspopulistische Parteien mit ihrer ausländerskeptischen Agenda in der Integrationspolitik? Die Antwort erstaunt.

Klimagerechtigkeit: Der Knackpunkt bei den Klimaverhandlungen

Klimagerechtigkeit ist in den Debatten um Klimapolitik eminent wichtig geworden. An der Klimakonferenz COP21 in Paris haben etliche Veranstaltungen zu Klimagerechtigkeit stattgefunden. Wie man Klimagerechtigkeit angemessen in einem Klimaabkommen berücksichtigen kann, daran schieden sich die Geister. Das UZH/ ETH – Netzwerk für interdisziplinäre Klimaforschung hat im Vorfeld über 100 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus aller Welt vereint, die sich der Klimagerechtigkeit aus verschiedensten Perspektiven wissenschaftlich genähert haben.

Comment l’UDC a transformé la politique sociale en Suisse

La montée de l’UDC au cours des 20 dernières années a rendu les compromis plus difficiles dans la politique sociale. L’affaiblissement du centre, confirmé lors des élections fédérales, a privé la gauche et les syndicats d’alliés avec lesquels des alliances peuvent être conclues. Dans le domaine des retraites, les majorités parlementaires de droite se sont heurtés à des refus populaires car les électeurs UDC votent contre les élites du parti.