In der Stadt Zürich stärkt die kulturelle Vielfalt den sozialen Zusammenhalt

Sind die Bewohnerinnen und Bewohner von kulturell stark durchmischten Quartieren aufgeschlossen gegenüber anderen ethnischen Gruppen? Oder kommt das Quartiersleben wegen dieser Heterogenität eher zum Erliegen? Wir haben Zürcherinnen und Zürcher dazu befragt und können sagen, dass in der grössten Stadt der Schweiz die kulturelle und ethnische Vielfalt im Quartier einen positiven Einfluss auf die sozialen Beziehungen und den Zusammenhalt der Bevölkerung hat.

Invitation à l’éthique de la migration: l’étrange salle d’attente

A quoi ressemblerait une politique migratoire idéale? L’ éthique de la migration est une discipline en pleine extension. Pour y prendre goût, voici l’histoire étrange d’une salle d’attente très particulière. Réunis dans cette salle, nous ignorons tout de notre futur sur terre et de nos talents et compétences. Peut-on rêver meilleure situation que cette absence d’information pour débattre sereinement des règles migratoires que nous devrions adopter? Une expérience de pensées philosophique.

Toleranz nicht gleich Akzeptanz: Die Schweiz und die Migration

Die Schweiz ist ein Einwanderungsland. Das verlangt nach Toleranz der ansässigen Bevölkerung. Doch profitiert eine Gesellschaft durch starke Zuwanderung oder wird die gesellschaftliche Toleranz nicht viel eher gefährdet? Darauf gibt es keine eindeutige Antwort, wie die Untersuchungen von Carolin Rapp zeigen: Je nach Herkunft und kulturellem Hintergrund der Migranten steigt oder sinkt unsere Toleranz.

MEI: Ausländer hätten gleich gestimmt

Wenn Ausländerinnen und Ausländer in der Schweiz wählen und abstimmen dürften, würde sich insgesamt wenig an der Resultaten ändern. Sogar zur Masseneinwanderungsinitiative hätten sie gleich oft ja gesagt wie Schweizerinnen und Schweizer. Dieses Ergebnis steht in klarem Widerspruch zur gängigen Forschung, die besagt, dass Menschen mit Migrationshintergrund politisch eher linke Positionen unterstützen.

Rechtspopulismus und Migration: Hunde, die bellen, beissen nicht?

Unermüdlich und sehr erfolgreich beackern rechtspopulistische Parteien das Thema Migration. Mit ihrer Agenda bestimmen sie vielerorts den Ton der öffentlichen Migrationsdebatte – so aktuell auch die SVP mit der Durchsetzungsinitiative. Doch welchen Niederschlag finden rechtspopulistische Parteien mit ihrer ausländerskeptischen Agenda in der Integrationspolitik? Die Antwort erstaunt.